SCHACH

SCHACH · 29. Juni 2020
Schach in Müllrose Irgendwie wurde es Zeit, dass im Sportgeschehen so etwas wie eine neue Normalität einkehrt. Die aktuell niedrigen bzw. fehlenden Neuinfektionen für Covid 19 lassen erwarten, dass die jetzt noch Mitte Juni bestehenden restriktiven Beschränkungen bald aufgehoben werden. Das heißt nicht, dass neue Corona Infektionen ausgeschlossen sind. Deshalb sollten auch noch weiterhin entsprechende Verhaltensregeln, wie Hygieneregime oder Abstand voneinander, eingehalten werden. Für...

SCHACH · 04. Juni 2020
Schach in Müllrose Dank aller Anordnungen zum Eindämmen einer Ausbreitung des Sars CoV2-Virus und des sehr disziplinierten Verhaltens der Bürger ist ein Corona Notstand in der Bundesrepublik ausgeblieben. Im Vergleich der Bundesländer steht Brandenburg sogar ganz besonders gut da. Das sollte Anlass sein, die Einschränkungen und Restriktionen im gesellschaftlichen Leben etwas forcierter abzubauen. Das sollte auch bei Sportarten ohne körperlichen Kontakt rasch geschehen, bei denen ein...

SCHACH · 27. April 2020
Nichts geht mehr im organisierten Sport. Stadien leer, Sporthallen verwaist. Alle Wettkämpfe bis auf weiteres abgesagt. Auch die Schachspieler sind von diesen Einschränkungen betroffen. Obwohl bei Schachpartien keinerlei körperlicher Kontakt zustande kommt und ein ordentlicher Abstand zwischen den gegenüber sitzenden Spielern besteht, sind auch hier alle Spiel- und Trainingsstätten geschlossen und Wettkämpfe abgesagt. Ob noch bis zum Sommer in den Kreisligen bis hinauf zur Bundesliga die...

SCHACH · 27. März 2020
In der 7.Runde der laufenden Punktspielserie musste die Mannschaft von Müllrose auswärts gegen Müncheberg antreten. Von den Wertungskennzahlen waren die Schachspieler von Müncheberg leicht besser einzuschätzen. Und so entwickelten sich insgesamt umkämpfte Partien, die schlussendlich alle mit Remis beendet wurden. Damit hat Müllrose seine Position in der Tabelle gehalten, mit der verbleibenden Hoffnung auf eine Endplatzierung auf dem 2. bis 3.Platz. Internetadresse:...

SCHACH · 27. Februar 2020
Im Januar und Februar standen für die Regionalklasse Ost zwei Punktspiele auf dem Programm. Am 19.1. war eine Mannschaft von Rüdersdorf zu Gast und es konnte mit 3 zu 1 Punkten ein Sieg für Müllrose eingefahren werden. Am 9.2. ging es voller Hoffnung auf einen weiteren Sieg nach Fürstenwalde. Aber in diesem Auswärtsspiel bei der BSB Fürstenwalde musste die Müllroser Mannschaft mit einem 2 zu 2 Unentschieden zufrieden sein. Damit belegt Müllrose in dieser Staffel mit 10 Mannschaften den...

SCHACH · 30. Januar 2020
Schachaufgabe: In dieser Diagrammstellung ist Weiß am Zug und kann gewinnen. Das geht nur mit entschlossenen Zügen. Welche sind das?

SCHACH · 02. Dezember 2019
Schach in Müllrose Nun ist es doch passiert! Nach über zwei Jahren Spielbetrieb in der Regionalklasse Ost musste die Mannschaft von Müllrose die erste Niederlage einstecken. Das Auswärtsspiel am 20.10. bei der Mannschaft von Briesen ging mit 1,5 zu 2,5 verloren. Bei den Einzelspielen standen bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden nur ein Sieg gegenüber. Diesen einzigen Sieg erkämpfte Eckhard Philipp. Trotzdem sollte das Ziel, in der Endabrechnung der Staffel wieder ganz vorn zu...

SCHACH · 28. Oktober 2019
Schachaufgabe: In einer 1937 gespielten Partie zwischen Weltmeister Aljechin und Meister Mikenas kam es zu der abgebildeten Stellung. Offensichtlich war der Respekt vor dem amtierenden Weltmeister so groß, dass Mikenas den Gewinnzug übersah. Statt mit dem Läufer auf e4 zu schlagen, hätte er ??? Ja, was wäre der beste Zug gewesen?

SCHACH · 30. September 2019
Schachaufgabe: Der schwarze König befand sich in einer Partie zwischen Polugajewski (Weiß) und Szilagyl (Schwarz) schon arg in der Klemme und wurde in vier Zügen Matt gesetzt. Wie geht das?

SCHACH · 27. August 2019
Serie Schach 121 Schach in Müllrose Schon traditionell wurde vom Schachverein Briesen am vorletzten Wochenende der Schulferien ein Schachturnier mit überregionaler Beteiligung organisiert. Und es waren auch wieder viele sehr gute Schachspieler aus Berlin, Greifswald, Torgelow, Senftenberg und anderen weiter entfernten Orten angereist. Das Hauptkontingent rekrutierte sich natürlich mit Schachspielern aus der näheren Region. Im Vergleich zu den zurückliegenden Jahren, an denen immer um 150...

Mehr anzeigen