· 

11. Spieltag - Männer vs. FSV Luckenwalde II

Das Spiel im Überblick


Spieltagsberichte

Wieder nichts Zählbares für den MSV (Mo, 11 Nov 2019)
  Auch der 11. Spieltag brachte für den Müllroser SV keine Punkte. Gegen den Gast aus Luckenwalde verloren die Schlaubetaler zu Hause mit 1:2. Die Energieleistung der letzten zehn Spielminuten reichte nicht mehr zum Sieg. Foto: Marcel Ernst   (tk) Bei nasskaltem Wetter pfiff Schiedsrichter Karge die Partie in Müllrose pünktlich um 14:00 Uhr an. Von Beginn an machten die Gäste aus Luckenwalde das Spiel. Wie erwartet waren die Favoriten am Drücker und versuchten so schnell es ging die Partie an sich zu reißen. Die Hausherren kamen in der Anfangsphase kaum zum Durchatmen und wurden mehr oder weniger in der eigenen Hälfte festgenagelt. Bereits in der sechsten Minute kam dann folgerichtig die Führung für den Gast. Relativ einfach konnte man sich aus Luckenwalder Sicht über die linke Seite durchsetzen und ungehindert flanken. Christopher Lange vollendete und erzielte sein erstes Saisontor. Müllrose reagierte nicht wirklich und stand weiterhin tief in der eigenen Hälfte. In der achten Minute kam man trotzdem zur ersten Torchance. Ponta flankt von links auf Paul Herrmann. Der Stürmer setzte den Ball per Kopf am Tor vorbei. Die Minuten vergingen. Spielerisch versuchten es die Gäste, abwartend die Hausherren. Die nächste Chance für den MSV gab es erst in der 20. Minute zu sehen. Ein Fernschuss von Paul Herrmann flutschte links unten am Kasten von Petereit vorbei. Für Luckenwalde ergaben sich immer wieder Freistöße aus bester Position. Einer dieser Freistöße landete an der Latte. Da hätte Reschke keine Chance gehabt. Vor dem Pausenpfiff sahen dann noch Eric-Gordan Kirchhoff und Robert Troch gelb. Dann ging es die wärmende Kabine.       Nach dem Wiederanpfiff präsentierte sich Müllrose etwas mutiger. Fast wurde die „Euphorie“ gestoppt. Einen langen Ball fing Reschke knapp vor der Mittellinie ab. Der angedachte weite Ball kam jedoch nur einige Meter und landete bei Aron Bogdan, der aus gut 50 Metern einfach mal draufhielt und den Ball im Netz versenkte. Nach kurzer Beratungspause der Schiedsrichter wurde jedoch auf Abseits entschieden – Glück für den MSV. Das Spiel war nun etwas ausgeglichener. Zunächst gab es eine erneute Großchance der Gäste durch Englisch. Reschke parierte und bot den Zuschauern eine kostenlose Flugstunde. Noch in derselben Minute wackelten die Luckenwalder in der Defensive. Einen Ball von Herrmann klärte Petereit und in letzter Sekunde musste ein Luckenwalder zur Ecke klären. Müllrose wechselte doppelt. Richter und Hackel waren nun auf dem Feld. Sellin und Kampioni kamen runter. Nur zwei Minuten später dann das 0:2. Repetylo netzte nach einem Müllroser Einwurf nach einem Solo ein und erzielte seinen fünften Saisontreffer. Nur eine Minute später hatte Repetylo dann das 0:3 auf dem Fuß. Kirchhoff war jedoch zu Stelle und bewahrte Müllrose vor dem Doppelschlag. Richter und Pienz sahen gelb. Zehn Minuten vor Ende der Partie sollte es dann noch einmal hitzig werden. Nach einem Freistoß in den Luckenwalder Strafraum verschätzte sich der erfahrene Petereit enorm und Paul Herrmann traf per Kopf zum 1:2 Anschlusstreffer. Es sollte Herrmanns 12. Saisontreffer sein. Müllrose wechselte erneut. Für Nick Murach kam Julius Unglaube. Und Müllrose drückte nun auf den Ausgleich. In der 79. Minute war es wieder Paul Herrmann, der per Kopf knapp das Tor verfehlte. Und es ging weiter. 87. Minute, wieder Paul Herrmann per Kopf am Tor vorbei. 88. Minute, René Franz per direktem Freistoß, Petereit hatte Probleme und den Ball dann im Nachfassen aber sicher. Das war es dann auch. René Karge beendete die Partie pünktlich. Angesichts der vielen Unterbrechungen wohlmöglich zu pünktlich. Ob zwei bis drei Minuten Nachspielzeit dem MSV für den Ausgleich gereicht hätten bleibt dahingestellt.       Nach der Partie stehen die Schlaubetaler erneut mit leeren Händen da. Punktetechnisch half die Energieleistung der letzten zehn Minuten leider nicht weiter.       Zugunsten des MSV liefen die Partie zwischen Bad Saarow – Rehfelde und Beeskow – Bestensee. Beide verloren Ihre Heimspiele und bleiben somit in der Tabelle hinter dem MSV. Der Woltersdorfer Sieg lies den Abstand auf Platz 13 jedoch wachsen. Vier Punkte trennen das Mittelfeld nun von der Dreiergruppe im Tabellenkeller.   HIER GEHT'S ZUM: SPIELTAG
>> mehr lesen

"In dieser Liga kann jeder jeden schlagen" (Fri, 08 Nov 2019)
Der Müllroser SV möchte sich gegen die zweite Mannschaft vom FSV Luckenwalde ordentlich präsentieren und am besten auch Punkte einsammeln. Foto: Marcel Ernst IM LIVETICKER: Der Müllroser SV ist gegen die zweite Mannschaft vom FSV Luckenwalde gefordert, trotz der Tabellenunterschiede sind die Hoffnungen auf Punkte nicht verflogen   Im Tabellenkeller der Landesklasse Ost sitzt der Müllroser SV fest. Nach der Niederlage beim Mittelfeld-Team Eintracht Peitz hat er es dieses Mal zu Hause ab 14 Uhr mit dem Tabellenzweiten FSV 63 Luckenwalde II zu tun.   Da ist natürlich bei MSV-Trainer Dirk Herrgoß die Hoffnung groß, dass die Reserve nicht in allerbester Besetzung antritt. Dennoch gilt: "In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. In dieser Saison haben wir gegen die Spitzenteams Rehfelde und Bestensee gut ausgesehen. Allerdings müssen wir am Sonnabend einen guten Tag und sie einen weniger guten erwischen, um erfolgreich zu sein." Beim Gastgeber fehlen Gordon Duran und Philipp Schiller aus privaten Gründen sowie der Gelb-Rot-gesperrte Lukas Gräber. Dazu steht Innenverteidiger Eric-Gordan Kirchhoff auf der Kippe. So dürfte am Sonnabend beim MSV ein Engpass auf den Sechser- und Innenverteidiger-Positionen bestehen. Daher könnte Angriff dieses Mal die beste Verteidigung sein und vorn hat der MSV mit Paul Herrmann mit elf Treffern den führenden Torschützen der Liga. "Es ist schon einige Wochen her, als bei uns ein anderer als Paul Herrmann getroffen hat", legt Herrgoß gleichzeitig den Finger auf die offene Wunde des Drittletzten.   Das Spiel live verfolgen: LIVETICKER   Autor: Hagen Bernard / MOZ.de
>> mehr lesen

Heimspiel gegen FSV Luckenwalde II (Wed, 06 Nov 2019)
Spieltagsinfo SPIELTAG 11 WETTBEWERB Landesklasse Ost ORT Hohenwalder Weg, 15299 Müllrose Das Spiel im Web FUSSBALL.DE  zum Spiel FUPA.NET  zum Spiel Schiedsrichter Leiten wird die Partie Schiedsrichter René Karge. Dieser stand bereits bei der Partie SG Niederlehme gegen Müllrose als Unparteiischer auf dem Feld. Ein Luckenwalder Spiel pfiff Karge in dieser Spielzeit noch nicht. Der Gegner Aktuell platziert sich der FSV Luckenwalde II auf dem zweiten Tabellenplatz der Liga. Mit 20 erspielten Punkten liegen sie nur einen Punkt hinter Ligaprimus Rehfelde. Luckenwalde gilt in diesem Jahr als einer der Aufstiegsfavoriten. Mit sechs Treffern führt der 21-jährige Tim Göth die interne Torjägerliste an. Gegen Müllrose will Luckenwalde auch das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. Der Gastgeber Keine Entspannung im Schlaubetal! Nach dem Heimerfolg über die SG Bruchmühle am 31.10.2019 war so etwas wie Erleichterung zu spüren. Man konnte die Abstiegsränge verlassen und lies Beeskow sowie Bad Saarow hinter sich. Die Möglichkeit direkt nachzulegen und weiter in der Tabelle zu klettern verpasste man dann jedoch. In Peitz. 3:1 lautete der Endstand beim Auswärtsspiel. Zudem musste Lukas Gräber das Spielfeld vorzeitig verlassen. Nach seiner gelb/roten Karte wird er im kommenden Spiel nicht zur Verfügung stehen. Für die Tore beim MSV muss weiterhin "Oldie" Paul Herrmann hinhalten. Der Schlüsselspieler der Schlaubetaler konnte nach seinen absolvierten 10 Spielen 11 Treffer erzielen. Spiel-Historie Laut Statistik liegt dem MSV der FSV. In den acht bisher absolvierten Partien ging Müllrose vier Mal als Sieger vom Feld. Zudem gab es zwei Unentschieden zwischen den Mannschaften zu sehen und zwei Mal hatte der FSV Luckenwalde die Oberhand behalten. Rund um die Liga Aus der Sicht der Schlaubetaler wird an diesem Spieltag sicher auch der Blick auf die Spiele von Bad Saarow und Beeskow gerichtet sein. Beide stehen punktgleich und/oder mit einem Punkt hinter den Müllrosern. Für beide Teams stehen jedoch keine leichten Aufgaben an. Bad Saarow empfängt zu Hause den Spitzenreiter Rehfelde und Beeskow darf ebenfalls auf dem heimischen Platz gegen Union Bestensee ran. Das Spiel verfolgen Das Spiel könnt ihr im LIVETICKER unter www.fussball.de | www.fupa.net | www.muellroser-sv.de verfolgen. Das Spielergebnis teilen wir euch wie gewohnt über unsere App mit.
>> mehr lesen

Bildergalerie

Keine Fotos hochgeladen!