· 

7. Testspiel - Männer vs. SG Wiesenau

Dienstag, 05.02.2019

 

3:5  
1:1 Krause, Nico (23.)
2:5 Eigentor (62.)
3:5 Krause, Nico (78.)
 
Bild: fupa.net (Archiv) / Autor: Tobias Karge

Erfolgreich aber nicht überzeugend gegen SG Wiesenau

 

Am Dienstagabend um 18:30 Uhr begann das erste Testspiel dieser Wintervorbereitung für den Müllroser SV. Zu Gast war man beim Kreisoberligisten SG Wiesenau. Nachdem das ursprünglich für Samstag, den 02.02.19 angesetzte Spiel auf den 05.02.19 verschoben wurde, konnte MSV-Coach Dirk Herrgoß auf eine gut aufgefüllte Spielerdecke setzten. Am Ende standen den Schlaubetalern 14 Spieler für dieses Testspiel zur Verfügung. Der unterklassig spielende Gegner und Gastgeber aus Wiesenau hingegen musste auf einige Stammkräfte verzichten. Die Partie auf dem gut bespielbarem Kunstrasenplatz im Adlerpark begann schwungvoll. Der MSV, mit neuer Formation, versuchte das Zepter früh an sich zu reißen. Von der Seitenlinie gefordert wurde ein frühes Pressing um den Gegner weit in der eigenen Hälfte zu halten. Dies sollte in den ersten zehn Spielminuten gelingen. In der 8. Spielminute war es Felix Hackel der die Gäste mit 0:1 in Führung brachte. Sturmkollege Paul Herrmann hatte wenige Zeit später direkt nachgelegt. Der Treffer zählte jedoch nicht. Dirk Brusak, der an diesem Abend ohne Linienrichter agierte sah eine Abseitsposition. Die Gastgeber aus Wiesenau kamen nach und nach besser ins Spiel. Immer wieder gefährlich waren die Tempodribblings von Slawomir Szczepanski. Das Spiel flachte etwas ab. Währenddessen Wiesenau tief in der eigenen Hälfte stand, versuchten die Gäste einen Weg durch die formierte Defensivkette zu finden. Folglich ergaben sich gute Kontergelegenheiten für die Hausherren die in der 23. Minute belohnt werden sollten. Nico Krause schob den Ball nach einem weiten Pass aus abseitsverdächtiger Position ein. Neuer Spielstand 1:1. Der Gegentreffer sorgte für einen kleinen Bruch im Schlaubetaler Spiel. Es dauerte so seine Zeit bis der Landesklassenvertreter wieder in die Spur fand. Noch vor der Halbzeit sollte der MSV seinen Vorsprung um zwei Tore ausbauen. Paul Herrmann sorgte mit seinem Doppelpack in der 36. und 38. Minute für eine komfortable 1:3 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel kehrten sich die Spielanteile mehr und mehr um. Wiesenau spielte mutiger, setzte jedoch weiterhin auf schnelle Gegenangriffe. Getrübt wurde die Euphorie zunächst aber durch den Treffer zum 1:4 (50.) von Felix Hackel. Dieser setze nach einem Schnitzer vom Keeper der Hausherren gut nach und hatte keine Probleme den Ball im Tor unterzubringen. Nur acht Minuten später erhöhte Christopher Krüger für die Gäste auf 1:5 (58.) Wiesenau stecke nicht auf. Immer wieder um Konter bemüht setzten die Gastgeber durch ihre schnellen Spitzen Nadelstiche in der Defensive der Schlaubetaler. Unglücklich, aber verdient gelang der SG dann in der 62. Spielminute der nächste Treffer. Nachdem sich die Adler auf der rechten Seite gut durchsetzen konnten, sprang eine scharfe Hereingabe direkt vor Lukas Gräbers Füße. Der Müllroser-Abwehrspieler hatte im vollen Rücklauf wenig Chancen das Eigentor zu verhindern und sorgte für einen weiteren Treffer der Hausherren. Es stand nun 2:5. Müllrose wechselte nun durch. Für Eric Kirchhoff nun auf dem Feld war Nico Schreck. Felix Hackel wurde durch Max Wagner ersetzt. Auch die Positionen wurde abgeändert, was für Verwirrung auf Schlaubetaler-Seite sorgen sollte. Ungeordnet stolperte man durch die letzten zwanzig Spielminuten und kassierte noch einen weiteren Gegentreffer. Nico Krause vollendete in der 78. Spielminute zum 3:5 und konnte seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielen. Müllrose wechselte erneut. Für Gordon Duran kam Malte Berg ins Spiel. Viel passieren sollte in den letzten zehn Minuten nicht mehr. Müllrose war nun kaum noch präsent. Wiesenau machte das Spiel in der Endphase, konnte aber die weit aufgerissenen Räume der Gäste nicht nutzen. So stand es am Ende 3:5. Landesklasse siegt über Kreisoberliga. Zu ernst sollte man dieses Ergebnis jedoch nicht werten. Seitens der SG fehlten doch einige Stammkräfte die dem Spiel noch mehr Würze hätten verleihen können. Am kommenden Sonntag, den 10.02.2019 geht es für den Müllroser SV zum nächsten Testspiel. Zu Gast ist man beim Landesligisten aus Erkner. Die SG Wiesenau wird am 09.02.2019 gegen Preussen Beeskow auflaufen.

>> MEHR ANZEIGEN

Spielerstrafen (MSV)

Aufgebot


Bilder zum Spiel

Es wurden keine Bilder veröffentlicht


Videos zum Spiel

Es wurden keine Videos veröffentlicht


Tabelle & Spieltag

... lade FuPa Widget ...

... lade aktuelle Spiele ...

*alle Angaben ohne Gewähr. Die hier gezeigten Informationen wurden nach besten Gewissen erstellt und sind urheberrechtlich geschützt. Eine Kopie durch Dritte sowie deren Veröffentlichung ist nicht erwünscht und nur durch Einwilligung des Autors zu realisieren! Urheber: Müllroser SV / fupa.net


▼ HIER GIBT'S MEHR ZU DIESEN THEMEN ▼

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SOCIAL MEDIA - FEED



Du hast keinen Instagram- oder Facebook-Account?

Kein Problem!

Lade dir jetzt unsere MSV-App und gelange zu allen Inhalten unserer Social-Media Plattformen ohne ein lästiges Kundenkonto zu erstellen.

Wie du zu unserer App gelangst, findest du >> hier





ERSTKONTAKT


NACHRICHT SENDEN

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

DEIN WEG ZU UNS