· 

fupa.net - Hält Müllrose die Klasse?

Nur gemeinsam kann das Team vom Müllroser SV den Klassenerhalt schaffen in der Landesklasse Ost. Foto: Marcel Ernst
Nur gemeinsam kann das Team vom Müllroser SV den Klassenerhalt schaffen in der Landesklasse Ost. Foto: Marcel Ernst

Bleibt der MSV der Landesklasse erhalten?

Herrmann knipst Müllroser zum Auswärtssieg bei Luckau und sorgt damit für einen erfolgreichen Rückrunden-Start, die nächste Partie wird ein Abstiegskrimi gegen das Tabellenschlusslicht

Autor: MOZ.de / Hagen Bernard

Fußball-Landesklasse-Vertreter Müllroser SV hat nahtlos an seine beiden letzten siegreich gestalteten Hinrundenspiele angeknüpft. Die Schlaubetaler setzten sich zum Rückrunden-Auftakt beim Tabellen-13. Rot-Weiß Luckau mit 3:1 (1:0) durch. Damit festigt der MSV seinen 14. Rang, der gerade so noch den Nichtabstieg bedeuten könnte. Das Hinspiel hatten die Luckauer in Müllrose mit 6:4 gewonnen.

"Im Vorjahr sind wir mit großen Erwartungen hin gefahren und haben mit 0:2 verloren, dieses Mal  waren wir nach den durchwachsenen Testspielen nicht so optimistisch und haben gewonnen. Allerdings bewerte ich den Erfolg nicht über, das war ein relativ schwacher Gegner", erklärt MSV-Trainer Dirk Herrgoß.

In der ersten Halbzeit kontrollierten die Gäste das Spiel und gingen nach 41 Minuten durch Paul Herrmann verdient in Führung. Mit dem verwandelten Foulelfmeter hatte er bereits sein 21. Saisontor in dieser Landesklasse-Saison erzielt. "Wir hätten durchaus höher führen", bedauerte Herrgoß in der Pause.

Felix Hackel erhöht auf 2:0

Den vergebenen Torchancen nachtrauern musste er in der zweiten Halbzeit letztlich nicht, da sein Team in einem nunmehr weitestgehend ausgeglichenen Spiel auf 2:0 erhöhte. Felix Hackel hatte nach einem Konter getroffen (53.). Als Martin Kölling eine Viertelstunde später auf 1:2 verkürzte, schien der Auswärtssieg in Gefahr. Aber drei Minuten später erhöhte Herrmann auf 3:1.

Während der Gastgeber somit seit sieben Partien sieglos ist, bauten die Schlaubetaler ihre Siegesserie auf drei Partien aus. "Nach dem Anschlusstreffer wurde das Spiel etwas haarig. Das hätte man ruhiger herunterspielen können, dann wäre weniger Hektik aufgekommen", hat MSV-Trainer Herrgoß trotz des Auswärtssieges dennoch an der Vorstellung seiner Mannen noch etwas auszusetzen.

"Am Sonnabend kommt zu uns der Tabellenletzte FSV Preußen Bad Saarow. Das wird sicherlich kein leichtes Spiel. Es sollte klar sein, das wird kein Selbstläufer. Schließlich wollen die Bad Saarower punkten", warnt Herrgoß davor, dass seine Elf nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt die kommende Aufgabe vielleicht zu leicht nehmen könnte.


Weitere Artikel rund um den Verein

Schach Serie 133 (Di, 22 Sep 2020)
>> mehr lesen

Schach Serie 132 (Thu, 27 Aug 2020)
>> mehr lesen

FSV Rot-Weiß Luckau - Müllroser SV (1:2) (Tue, 25 Aug 2020)
>> mehr lesen

Wir suchen Schiedsrichter! (Mon, 24 Aug 2020)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0