· 

Abermals zu wenig Ertrag aus großen Bemühungen

Spielverlauf
Bilder/Video
Social-Media
Nature
Am Ende verliert der MSV zu deutlich gegen Dahlewitz

Am vergangenen Wochenende traf der Müllroser SV das erste Mal auf den Liganeuling Dahlewitz. Die Gäste schlagen sich derzeit in der Landesklasse Ost außergewöhnlich gut und waren am Ende auch gegen den Gastgeber aus Müllrose erfolgreich.

Unsere Startelf ▼

Reschke, Henke, Drescher, Kernchen, Ponta, Müller, Schiller, Winter, Beckmann, Krüger, Herrmann

Auf der Bank ▼

Kryjak, Ponta, Pedak, Gräber



ANPFIFF
 

Vor knapp 85 Zuschauern begann die Partie mit einem munterem Schlagabtausch. Beide Teams waren in der Anfangsphase auf Augenhöhe. Nach ca. 10 Minuten nahmen die Hausherren aus Müllrose das Zepter in die Hand und dominierten das Spielgeschehen. Die logische Folge, ein Tor, blieb jedoch aus. Die beste Chance hatte Paul Herrmann, der den Ball per Kopf gegen den Pfosten setzte. Dahlewitz blieb sich treu und verteidigte das 0:0 bis zur Pause erfolgreich.

Die fehlende Müllroser-Konsequenz in der offensive lies den Gast mutiger aus der Kabine kommen. Und das was dem MSV derzeit fehlt, konnte Dahlewitz sehr effizient umsetzen.

0:1

50. MIN.

NIklas Rosenberg

Die Gäste legten etwas mehr Tempo an den Tag und liefen den MSV eher an. Eine Ecke reichte aus um das Müllroser-Spiel auf den Kopf zu stellen. Müllrose hatte das Heft fest in der Hand und kassierte den zu diesem Zeitpunkt noch unverdienten Rückstand.

1:1

54. Min.

Christopher Krüger

Nur wenige Augenblicke später stellte der MSV die Weichen wieder und konnte den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß der in einem Abpraller endete, stand Krüger komplett blank und brachte den Ball im Tor unter.

1:2

66. min.

Sebastian WItte

Das Spiel wurde nach und nach offener. Dahlewitz belohnte sich. Nachdem der Ball einige sekunden lang frei duch das Feld trudelte verpasste es die MSV-Defensive rechtzeitig einzuschreiten. Ein Pass in die Schnittstelle landete bei Witte, der mit seinem Treffer die Führung und den späteren Sieg einleutete.

1:3

73. Min.

Sebastian Witte

Gnadenlos schlug Witte auch wenige Minuten später erneut zu. Abermals wirkte die MSV-Defensive etwas zu schläfrig und konnte den Gegentreffer nicht verhindern. Auch Keeper Reschke war wieder ohne Chance. Dahlewitz stellte die Weichen auf Sieg und konnte nun beruhigt das Anlaufen der Hausherren abwarten und auf Konter setzen.

1:4

86. Min.

Benjamin Lehmann

Und so kam es wie es kommen musste. Müllrose warf alles nach vorn um den Anschlusstreffer zu verbuchen. Jede Bemühung blieb allerdings ohne Erfolg und so lief man in den Konter, der das Spiel komplett entscheiden sollte.

ABPFIFF DER PARTIE

BILD | VIDEO


Kommentar schreiben

Kommentare: 0