· 

Dominanter Derby-Auftritt

Berichterstattung
Bilder/Video
Social-Media

Dominante Leistung im Derby. Paul Herrmann mit Doppelpack!

Heimspiel und drei Punkte. So lautete die Marschroute unserer Landesklassetruppe am vergangenen Samstag am Hohenwalder Weg. Mit einer guten Leistung konnte die Mannschaft dies umsetzen und sicherte die ersten Zähler dieser Saison.

Unsere Startelf ▼

Reschke - Henke, Franz, Drescher, Unglaube, Winter, Ponta, Müller, Pedak, Krüger, Herrmann

Auf der Bank ▼

Murach, Kryjak, Schiller, Beckmann, Albinus



Halbzeit I

Es saßen bzw. standen noch nicht alle 125 Zuschauer auf ihren Plätzen, da ging es direkt zur Sache.

 

5' - 0:1 David Stark

Ein diagonaler Ball findet die Beeskower Offensive. Diese geht in den Zweikampf, fällt und bekommt den resultierenden Pfiff zum Strafstoß zugesprochen. Stark verwandelte sicher zur frühen Führung.

Müllrose zeigte sich unbeeindruckt! Quasi mit dem Gegentor ging das Zepter komplett an die Hausherren über. Man spielte Beeskow mehr oder weniger an die Wand und zwang die Gäste in die eigene Hälfte.

 


11' - 1:1 Paul Herrmann

Nach einer Flanke in den Strafraum fiel Paul Herrmann. Schiedsrichter Pishyglowa blieb nichts andere übrig als auch hier Elfmeter zu pfeifen. Herrmann selbst schnappte sich die Pille und verwandelte zum Ausgleich.

Es folgten überragende 35 Minuten Hausherren. Immer wieder kamen die Schlaubetaler vor das Tor der Gäste. Beeskow hatte nun kaum noch Spielanteile. Der MSV verpasste es allerdings die Belohnung einzuholen und somit ging es mit einem 1:1 Remis in die Kabine.


Halbzeit II

Müllrose wechselte doppelt. Benjamin Pedak und Nils Unglaube verließen das Feld. Neu in der Partie waren nun Marc Beckmann und Tim Albinus. Und die Wechsel sollten Wirkung zeigen.

 

47' - 2:1 Christopher Krüger

Beckmann mit dem Steckpass auf Krüger und dieser trifft zur umjubelten und verdienten Führung.

Müllrose nun noch stärker. Erneut wurde gewechselt. Nick Murach kam für Felix Müller ins Spiel.

Beeskow kam nun kaum noch an den Ball und hoffte auf Konter. Ein, zwei Mal gelang dies auch aber Reschke war zur Stelle und hielt das Ergebnis.

 

 


63' - 3:1 Tim albinus

Die Vorentscheidung. Tim Albinus setzte immer wieder nach und am Ende gelang es ihm den Ball im Tor unterzubringen.

 

Erneuter Wechsel in der 70. Minute. Neu im Spiel Patryk Kryjak. Christopher Winter verließ nach einer super Leistung das Feld.

 

Und noch ein Wechsel musste her. In der 85. Minute kam Philipp Schiller für Tim Albinus. Dieser musste aufgrund einer blutenden Nase das Feld verlassen.

Aber das Spiel war noch nicht vorbei. Beeskow machte es noch mal spannend.

 

 


88' - 3:2 David Stark

Die MSV-Defensive verschätzte sich und Stark nutze die Situation eiskalt aus! Beeskow mobilisierte noch einmal alle Kräfte.

 

 

93' - 4:2 Paul Herrmann

Nun aber doch die Entscheidung. Paul Herrmann begrub mit seinem Treffer alle Beeskower-Hoffnungen und netzte zum umjubelten 4:2 Siegtreffer ein.

 

 

Fazit

Am Ende war es ein vollkommen verdienter Sieg unserer Mannschaft. Zeigt man auch in der kommenden Woche solch eine gute Leistung, steht den nächsten drei Punkte nichts im Wege.


BILD | VIDEO



SOCIAL MEDIA

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Müllroser SV (@muellrosersv1898)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Müllroser SV (@muellrosersv1898)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0