· 

Emotionaler Abschied zum Saisonende

Insgesamt 33 Jahre beim Müllroser SV hatten einen tränenreichen Abschied zur Folge. Max Herrmann (links - wechselt zum Ligakonkurrenten Rehfelde) und Tobias Karge (rechts - hängt die Fußballschuhe verletzungsbedingt an den Nagel) verabschieden sich.

Foto: JK

Und wieder endet eine Spielzeit am Hohenwalder Weg. Wieder war es eine kräftezehrende Saison für Spieler und Trainer. Quantitativ zu dünn aufgestellt, kämpfte sich das Team unter Trainergespann Herrgoß und Küchler von Spieltag zu Spieltag. Immer mit der Frage im Hinterkopf, werden wir am Wochenende 11 Mann sein? Da stellt sich doch glatt die Frage, wie wird sich der MSV im kommenden Jahr aufstellen und positionieren?

Zu diesem Zeitpunkt fest stehen tut der Abschied von Defensivspieler Tobias Karge. Nachdem der 28-jährige nun zwei Mal in Folge eine Knieverletzung inkl. OP durchstand, entschied er sich aus freien Stücken dem aktiven Fußball den Rücken zu zukehren. Karge blickt auf 10 Jahre im Müllroser Dress zurück.

 

„Ich schaue auf viele schöne Momente wie das Spiel gegen den FC Energie Cottbus oder auf den Aufstieg in die Landesklasse zurück. Auf der anderen Seite denke ich aber auch an die vielen Jahre, in denen ich und viele andere Jungs aus der Mannschaft nahezu jeden Spieltag 90 Minuten runtergerissen haben. Das zehrt an den Kräften. Ich wünsche mir für die Mannschaft in den kommenden Jahren, dass junge Spieler den Weg zu uns an den Hohenwalder Weg finden und unser Team bereichern. Bedanken möchte ich mich bei jedem einzelnen Mitspieler, den ich über die Jahre in meinem Team hatte. Ebenso zolle ich jedem meiner Trainer den größten Respekt. Ganz besonders aber möchte ich mich bei den treuen Fans und Anhängern bedanken, die es von Woche zu Woche möglich machten, unterstützend am Spielfeldrand zu stehen!“

 

Dem MSV fern wird Karge nicht bleiben. Seinen Bereichen im Verein, die er seit Jahren betreut, bleibt er treu.

 

„Man wird mich, wie es die Zeit zulässt, nahezu bei jedem Spiel sehen. Ganz ohne Fußball geht es doch eh nicht! Ich werde mich weiterhin um die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins kümmern und das Geschehen meiner Freunde und ehemaligen Mannschaftskollegen verfolgen.“



Ein weiterer Abgang, der wehtun wird! Max Herrmann, Kapitän der vergangenen Saison verlässt den Verein aus privaten Gründen. Ganz vergessen werden wir Max sein Gesicht jedoch nicht! Wenigsten zwei Mal im Jahr wird er mit seinem neuen Verein, SG Grün-Weiß Rehfelde, auf den MSV treffen.

 

„Nach 23 Jahren im Verein war es eine schwere Entscheidung, die mir sehr nahe ging, ich aber treffen musste. Da ich wegziehen werde, blieb mir nichts anderes übrig als den Verein zu verlassen. Ich werde den Verein und den ganzen Leuten drum herum immer dankbar sein. Ein Riesendank geht vor allem an meinen ersten Trainer Peter Arndt, der immer an mich geglaubt hat und mir jedes Mal auf‘s Neue Mut zusprach. Er hat mir in meiner Entwicklung, neben meinen Eltern, den größten Schub gegeben.

Es war eine tolle Zeit, die sicherlich nicht in Vergessenheit gerät, doch für mich war es an der Zeit weiterzuziehen und so freu ich mich auf meine neue Aufgabe in Rehfelde und werde somit wenigstens einmal auf dem Müllroser Rasen wieder zu sehen sein, auch wenn es dann nicht im rot-weißen Dress sein wird.

Ich wünsche dem Verein nur das Beste für die Zukunft und freu mich auf das baldige Wiedersehen.

Danke Müllrose!“

 

Max, wir wünschen dir auf deinem neuen Weg nur das Beste und viel Erfolg bei deinem neuen Arbeitgeber sowie deinem neuen Verein. Wir sehen uns auf dem Platz!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fan (Dienstag, 16 Juli 2019 13:28)

    Beiden Spieler wünsche ich nur das Beste!

SOCIAL MEDIA - FEED



Du hast keinen Instagram- oder Facebook-Account?

Kein Problem!

Lade dir jetzt unsere MSV-App und gelange zu allen Inhalten unserer Social-Media Plattformen ohne ein lästiges Kundenkonto zu erstellen.

Wie du zu unserer App gelangst, findest du >> hier





ERSTKONTAKT


NACHRICHT SENDEN

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

DEIN WEG ZU UNS