· 

13. ST - MSV Zossen

ALLE INFOS ZUM SPIEL

Samstag, 1. Dezember 2018
13:00 UHR
Selfhtml
1:1
Selfhtml
Müllroser SV MSV Zossen

└ Spielinfo's fupa.net
Letzter Spieltag
Selfhtml 6:0 Selfhtml
FC Concordia Müllroser SV


VORBERICHT
Wiedergutmachung ist gefordert
Der 13. Spieltag hält ein Heimspiel des Müllroser SV parat. Zu Hause noch ungeschlagen, empfangen die Schlaubetaler den Aufsteiger MSV Zossen 07. Man hat einiges wiedergutzumachen. Am vergangenen Samstag hagelte es eine derbe 6:0 Klatsche beim Tabellenführer aus Buckow/Waldsieversdorf. Der kommende Gegner aus Zossen hingegen wird mit Rückenwind am Hohenwalder Weg anreisen. Die Randberliner gewannen ihr Heimspiel gegen die SG Niederlehme deutlich mit 4:0. Währenddessen die Zossener in der Tabelle klettern konnte, rutschten die Schlaubetaler auf Platz 7 der Tabelle ab. Im vorletzten Heimspiel der Hinrunde erhofft man sich die Unterstützung der Fans und Anhänger um den Knoten, der dem MSV im Moment die Luft abschnürt, endlich zum Platzen zu bringen. Schließlich warten nach der Partie gegen Zossen zwei Derbys (Markendorf | Beeskow) auf die Spieler unter Trainer Dirk Herrgoß.

Datum: 01.12.2018 - Anstoß: 13:00 Uhr
Mettke, Patryk (Eisenhüttenstadt)




SPIELBERICHT
Wichtige Punkte liegen gelassen
Mit dem 1:1 Unentschieden gegen Aufsteiger Zossen ließ der MSV am Wochenende wichtige Punkte liegen und verweilt weiterhin auf Platz 8 der Ligatabelle. Mit einem Dreier hätte man in dieser deutlich klettern können. Aufgrund der Niederlagen von Woltersdorf und Beeskow hätte man den Anschluss an das obere Drittel der Rangliste wiederherstellen können. Ebenfalls wäre mit einem Sieg eine gute mentale Grundlage für die bevorstehende Derbys gegen Markendorf und Beeskow geschaffen worden. Im Spiel gegen Aufsteiger Zossen präsentierten sich die Schlaubetaler frischer als in den Spielen der Vorwochen. Auch Formationstechnisch änderte sich etwas. Aufgrund der Trainingsverletzung von Felix Hackel, rückte Max Herrmann in den Sturm zu Bruder Paul. Renè Franz rückte in die Innenverteidigung, Lukas Gräber auf die Außenverteidigerposition. Abwehrspieler Karge rückte ins zentrale Mittelfeld. Die erste Halbzeit gehörte über weite Strecken den Hausherren. Immer wieder kam man zu Torchancen. Doch Schüsse aus der zweiten Reihe durch Gordon Duran, Tobias Karge und Adolf Kampioni fanden den Weg ins Tor nicht. Auch aus Nahdistanz scheiterte P. Herrmann. Erst in der 31. Spielminute sollte es dann endlich klappen. Nach einem Zuspiel in die Schnittstelle von Paul Herrmann, war es sein kleiner Bruder Max der den Ball im Tor unterbrachte. Neuer Spielstand 1:0. Nach der Führung dann der Umbruch. Die Gäste aus Zossen gewannen mehr und mehr Spielanteile. Die Null stand jedoch bis zur Halbzeitpause und es ging in die Kabinen. Zur zweiten Hälfte kamen die Randberliner besser aus der Pause. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte eine umstrittene Entscheidung von Schiedsrichter Mettke für einen Freistoß nah am Müllroser Strafraum. Ein scharf hereingegebener Ball rutschte Lukas Gräber über den Scheitel und schlug im kurzen Eck ein. Keine Chance für Reschke. Neuer Spielstand nach 47. Minuten, 1:1. Der weitere Spielverlauf war sehr zerfahren. Die Hausherren rannten Angriff um Angriff an und verstrickten sich in gefährliche Kontersituationen. Mit Glück ging man ohne ein weiteres Gegentor aus dieser Partie. Ein bisschen Pech sorgte dafür, dass man den Siegtreffer nicht erzielen konnte. Zwar bleibt man zu Hause ungeschlagen, ist nun aber seit vier Spielen sieglos unterwegs. Ein Erfolgserlebnis vor den beiden kommenden Derbypartien hätte der Mannschaft sicherlich gut getan.


TORSCHÜTZEN zum aktuellen Spiel
Selfhtml
1:0 Herrmann, Max (31.)
Selfhtml
1:1 Eigentor (47.)
Spielerstrafen und weitere Infos zum Spiel >> HIER

AUFGEBOT zum aktuellen Spiel
Selfhtml
Reschke, Ponta, Karge, Franz, Kirchhoff, Gräber, Duran (74. Wagner), Krüger, Herrmann, Kampioni (58. Heinze), Herrmann - Trainer: Herrgoß
Selfhtml
Mücke, Reinshagen, Hannemann, Bohne (51. Freiberg), Kopp, Steinert (58. Schulz), Lind, Czesky, Gangur, Abdoulaye (63. Ausner), Cacan - Trainer: Schwarz - Trainer: Sperling

Bilder zum Spiel

Es wurden noch keine Bilder zur Partie hochgeladen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0