· 

Ü50 verliert Auswärts gegen Lindow


spielinfo

Datum: Mittwoch, 14.11.2018

SV Blau-Weiß Groß Lindow 1909 2:0 SpG Müllrose/Markendorf
1:0 Magin (13)    
 2:0 Liebelt (35)    

Aufgebot

SpG BWM/MSV:

Klose, Allert, Geyer, Mögle, Schwarz, Friedemann, Hallasch, Bergmann, Tempel, Isenmann, Hoffmann

Coach: Philipp

Groß Lindow: 

Städter, Harz, Tantarn, Staar, Magin, Nix, Neupert, Hinz, Wulf, Kemmel, Garke

Coach: Wulf


Spielbericht

Ü50 schlägt sich in Groß Lindow trotz Niederlage gut

Es wurde wie erwartet der schwere Gang zum Tabellenführer Groß Lindow. Aber unser Ü50-Team konnte mit erhobenen Haupt die Rückreise antreten, denn trotz der Niederlage lieferte sie eine gute Leistung ab. Schon nach 30 Sekunden hätte man jubeln können, als Friedemann eine Eingabe von Schwarz freistehend verpasst. Durch eine gute Deckungsarbeit und viel Laufbereitschaft kommen die Gastgeber nicht so richtig zum Zug. Die erste Tormöglichkeit für die Lindower erst in der 13.Minute und diese ist auch gleich die Führung. Magin schlängelt sich durch den gesamten Strafraum, wird nicht angegriffen und läst Klose keine Chance. Bis dahin eine schmeichelhafte Führung des Tabellenführers. BWM/MSV vom Gegentor unbeeindruckt, bleibt seiner spielerischen Linie treu und ist ein gleichwertiger Gegner. Bis zur Pause auf beiden Seiten noch je 2 Möglichkeiten. Ein Schuss von Nix geht knapp am Tor vorbei (17.) und Neupert findet bei einem Freistoß an der Strafraumgrenze in Klose seinen Bezwinger (27.). Bei den Schlaubetalern trifft Isenmann nach schönem Spielzug das Leder nicht richtig und kurz vor Pausenpfiff trifft nach guter Einzelleistung Allert nur den Pfosten.
Nach der Pause wird das Spiel etwas ruppig und unsere Spielgemeinschaft hadert mit einigen Schiedsrichterentscheidungen. In der 35.Minute die Vorentscheidung als Nix aus 16 Metern auf das Tor schießt und Klose den Ball zu spät sieht, steht es 2:0. Jetzt versuchen die Lindower die Führung zu behaupten und warten auf Konter. Aber eine gut aufgestellte Abwehr, bei der Bergmann noch herausragt, lässt keinen Treffer mehr zu. Im Gegenteil, unser Team drängte auf den verdienten Anschlusstreffer, doch Tempel (45./59.) und Allert (47.) gelang dieses Vorhaben nicht. So gingen die Platzherren als Sieger vom Rasen, die mit ihrer neuen Flutlichtanlage Premiere hatten.
Letzter Spieltag in der Hinrunde ist am 18.11.2018 um 12 Uhr in Booßen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SOCIAL MEDIA - FEED



Du hast keinen Instagram- oder Facebook-Account?

Kein Problem!

Lade dir jetzt unsere MSV-App und gelange zu allen Inhalten unserer Social-Media Plattformen ohne ein lästiges Kundenkonto zu erstellen.

Wie du zu unserer App gelangst, findest du >> hier





ERSTKONTAKT


NACHRICHT SENDEN

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

DEIN WEG ZU UNS