· 

10. ST - SG Bruchmühle


Samstag, 3. November 2018
14:00 UHR
Selfhtml
1:0
Selfhtml
SG 47 Bruchmühle Müllroser SV

└ Spielinfo's anzeigen

Letzter Spieltag
Selfhtml 1:0 Selfhtml
Müllroser SV SV 1919 Woltersdorf

└ Spielinfo's anzeigen

VorBERICHT

EIN HARTER BROCKEN STEHT BEVOR 

Am kommenden Samstag geht es für unsere Herren zum schweren Auswärtsspiel nach Bruchmühle. Nachdem man in der Vorwoche einen 1:0 Heimsieg über den SV Woltersdorf erspielen konnte, will man nun auch gegen die robusten Spieler aus Bruchmühle bestehen. Die Randberliner können zurecht mit einer breiten Brust in dieses Spiel gehen. Ihre letzten vier Ligaspiele konnte die Mannschaft unter Trainer Ulbrich erfolgreich gestalten und hat einen echten Lauf. Diesen gilt es seitens der Schlaubetaler zu beenden und aus Bruchmühle drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.  

SPIELBERICHT

ZWEITE NIEDERLAGE DER SAISON

Gegen die SG Bruchmühle kassierten die Herren des Müllroser Sportvereins am vergangenen Samstag die zweite Niederlage der laufenden Saison und rutschen auf Platz 4 der Tabelle ab.

 

Es war ein Spiel, welches man aus Sicht der Schlaubetaler anders erwartet hätte. Erfahrungsgemäß richtete man sich gegen Bruchmühle auf eine robuste Spielweise ein. Gegen zwar wie gewohnt immer noch tiefstehende Hausherren, fand man jedoch eher einen spielerischen Gegner vor der immer wieder versuchte gefährliche Nadelstiche zu setzen. Die erste Hälfte der Partie verlief relativ ausgeglichen. Bruchmühle stand tief in der eigenen Hälfte und lies die Gäste aus Müllrose mindestens bis zur Mittellinie vorrücken bevor Sie diese attackierten. Die Jungs um Trainer Herrgoß wirkten im Spiel nach vorn recht ideenlos. Zu wenig Bewegung in der Spitze hatte zur Folge, dass viele lange gespielt werden mussten die postwendend wiederkehrten und für Offensivaktionen der Hausherren sorgten. Chancen auf einen Treffer ergaben sich auf beiden Seiten. Währenddessen René Franz nach sieben Minuten den Ball von der eigenen Linie kratzen musste, scheiterte Felix Hackel nur zwei Minuten später an Keeper Großmann. Bruchmühle setzte weiterhin auf ihr Konterspiel und kam im laufe des ersten Durchgangs noch zwei Mal gefährlich vor den Kasten von Torwart Reschke. Für Müllrose sprang nichts Erwähnenswertes heraus und es ging mit einem am Ende doch recht Glücklichen 0:0 in die Halbzeitkabine.

 

Die zweite Hälfte begann etwas munterer. Bereits in der 49. Spielminute eine gute Aktion der Hausherren. Nach einem Dribbling läuft Stedtler mit zwei Mitspielern auf nur zwei Abwehrleute der Gäste zu. Die höchst brenzliche Situation konnte nur durch ein taktisches Foul entschärft werden. Kurz darauf wieder zwei Riesenchancen für Bruchmühle. Der MSV im Glück einen Torwart wie Reschke zwischen den Pfosten zu haben. In der 78. Minute klingelte es nach mehreren Versuchen der Hausherren dann aber doch im Kasten der Gäste. Nachdem man eine Hereingabe von links nicht verhindern kann, war es Jens Lempfuhl, der den Ball mit der Fußspitze zum umjubelten 1:0 über die Linie drückte. Müllrose nun im Zugzwang. Man stellte um und versuchte nun wenigstens einen Punkt aus Bruchmühle mit nach Hause zu nehmen. Doch weder Paul Herrmann noch Tobias Karge schafften es den Ball aus 3 Metern über die Linie zu verfrachten. Auch Distanzschüsse von Heinze, M. Herrmann und Gräber blieben ohne Erfolg. Dann war Schluss. Müllrose verliert am Ende verdient mit 1:0 und rutscht auf den vierten Tabellenplatz der Ligatabelle ab.

Bilder zum Spiel

Im Video - das einzige Tor der Partie.