· 

6. ST - Union Bestensee


Mittwoch, 3. Oktober 2018
15:00 UHR
Selfhtml
4:4
Selfhtml
Union Bestensee Müllroser SV

└ Spielinfo's anzeigen

Letzter Spieltag
Selfhtml 2:0 Selfhtml
Müllroser SV FSV Preußen Bad Saarow

└ Spielinfo's anzeigen

WIR GEMEINSAM IM BUS ZUM AUSWÄRTSSPIEL

 

Für unsere Fans, Anhänger und Familien besteht die Möglichkeit kostenfrei mit der Mannschaft im Bus zum kommenden Auswärtsspiel zu reisen!

 

Haltestellen und Abfahrtzeiten:

  • Frankfurt (Oder), Puschkinstraße - 11:45 Uhr
  • Sportplatz Müllrose - 12:15 Uhr

VorBERICHT

ENGLISCHE WOCHE

UND WEITER GEHTS

 

Der kommende Gegner der englischen Woche heißt SV Union Bestensee. Im zweiten von drei zu absolvierenden Spielen treffen die Schlaubetale auswärts am 03.10.2018 - 15.00 Uhr auf spielstarke Randberliner. Derzeit postieren sich die Grün-Weißen zwar auf "nur" auf Platz 9 der Tabelle, sind aber keineswegs zu unterschätzen. Für den MSV wird ein erneuter Sieg im Fokus stehen. Schließlich will man die Serie an ungeschlagenen Partien gegen Bestensee nicht enden lassen. Das Team freut sich auf eure Unterstützung beim schweren Auswärtsspiel.

Wie schon beim letzten Auswärtsspiel geben wir euch die Möglichkeit kostenlos im Bus an- und abzureisen.

SPIELBERICHT

GLÜCKLICHER PUNKTGEWINN

 

Das schwere Auswärtsspiel bei Union Bestensee sollte unseren Herren wie erwartet alles abverlangen. Das Spielergebnis spiegelt die Spannung und Intensität der Feiertagspartie wohl ab besten wieder. 4:4 lautete der Endstand gegen die Randberliner. 

Zugegeben, Bestensee machte das Spiel. Von Beginn an ließ die starke Offensive die Lichter in der Müllroser Hintermannschaft lichterloh brennen. Das erste Mal zu spüren bekamen dies die Schlaubetaler bereits in der 5. Spielminute. Ein einfacher aber in höchster Präzision gespielter Doppelpass reichte aus um die linke Seite der Gäste auszuhebeln. Reschke war ohne Chance und es stand früh in der Partie 1:0. Auf dem weitläufigen Grün hatte Müllrose arge Probleme ins Spiel zu finden und lies den Gastgeber immer wieder freie Räume für ihr gefährliches Kombinationsspiel. Gleichzeitig bemerkte man aber auch, dass Bestensee NUR von Ihrer Offensive lebte. Nach einer guten Chance durch P. Herrmann und einem nicht gegebenen Elfer für die Gäste, kam es für die Schlaubetaler dann noch dicker. Nach einem Konter von Bestensee stand es nach 31 Minuten 2:0. Seitens des MSV schien man für den Moment ratlos. Müllrose musste sich nun aufrappeln. Nur zwei Minuten nach dem erneuten Gegentreffer schlugen die Gäste zurück. Addo Kampioni erzielt nach einer schönen Direktabnahme den 2:1 Anschlusstreffer. In der 39. Spielminute glich Müllrose dann sogar aus. Nach Vorlage von Max Herrmann, netzte Bruder Paul per Kopf ein. Neuer Spiel- und Halbzeitstand 2:2. 

 

Die zweite Hälfte versprach von Kampf und Wille geprägt zu werden. Zudem sollten abermals vier Tore fallen. Zunächst fanden die Schlaubetaler besser ins Spiel. In der 52. Minute gingen die Gäste mit 2:3 in Führung (P. Herrmann) und hatten das Spiel gedreht. Bestensee steckte nicht auf. Defensiv standen die Hausherren nun besser und legten in der Offensive nochmals eine Schippe drauf. Immer wieder setzten die Hausherren gefährliche Nadelstiche und waren nun das bessere Team. Resultierend fiel dann in der 74. Minute auch der 3:3 Ausgleich. Das Spiel wurde nun hitziger. Bestensee drängte Müllrose immer wieder in die eigene Hälfte. Schließlich sollten die Randberliner das Spiel erneut drehen. Nach einem Foul im Strafraum von Lukas Gräber entschied der Schiedsrichter völlig zurecht auf Elfmeter. Bestensee netzte zur 4:3 Führung ein. Nun hieß es alles oder nichts. Müllrose musste treffen um wenigstens einen Punkt aus diesem irren Spiel mit nach Hause zu nehmen. Ein ums andere Mal liefen die Schlaubetaler gegen die großgewachsene Bestenseeer-Defensive an. Erst in der 83. Spielminute hatte man einen Grund zu jubeln. Nach einer Flanke von Lukas Gräber auf Paul Herrmann, war dieser erneut per Kopf zur Stelle. Neuer Spielstand 4:4. In einer hitzigen Schlussphase passierte nichts mehr. Bestensee und Müllrose trennten sich Unentschieden. Die Schlaubetaler bleiben somit weiterhin ungeschlagen und postieren sich auf Platz 2 der Tabelle.

 

 

Zusatz - Redaktion fupa.net / MOZ.de Hagen Bernard

Fußball-Landesklasse-Vertreter Müllroser SV hat beim achtplatzierten Grün-Weiß Union Bestensee 4:4 (2:2) gespielt. Damit behaupten die Schlaubetaler den zweiten Platz in der Ost-Staffel. MSV-Trainer Dirk Herrgoß ist mit diesem Resultat nicht unzufrieden. „Das war der beste Gegner, den wir in dieser Saison hatten. Nach einigen Problemen hat sich die Mannschaft bis zur Pause zum 2:2 zurückgekämpft und ist anschließend sogar in Führung gegangen. Sie konnte dabei das Kombinationsspiel von Bestensee abwehren. Dann jedoch ließ sie den Gastgeber spielen. Er glich aus und ging sogar in Führung. Bloß gut, dass Paul Herrmann per Kopf noch zu 4:4 traf.“ Etwas haderte der MSV-Trainer mit der Spielszene in der dritten Minute, als Lukas Gräber im Strafraum gefoult wurde. Im Gegensatz zur Szene vor dem 3:4 war jedoch der Elfmeterpfiff ausgeblieben.

 

Bilder zum Spiel

Es wurden noch keine Bilder zur Partie hochgeladen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0