7. ST - (A) SG 47 Bruchmühle | 2:1 (1:0)


Torfolge

Testbild 1

 

2:1 Denny Heinze (B. Koch)

Spielbericht

Mit 13 Spielern reiste der Müllroser SV am 14.10.17 bei der SG 47 Bruchmühle an. Ein Spiel welches auf dem Papier und den Statistiken klar dem MSV gehören hätte sollen. Beide bisherigen Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte der Müllroser SV für sich entscheiden. Auch die aktuelle Tabellensituation lies ein klares Ergebnis erahnen. Die Schlaubetaler befanden sich klar in der Favoritenrolle. Ohne Stammtorhüter Ammer ging es zum Auswärtsspiel bei den Randberlinern. Die restlichen Positionen waren trotz der dünnen Personaldecke gut besetzt.

 

Das Spiel verlief von Beginn an schleppend für die Gäste aus dem Schlaubetal. Wenig Durchschlagskraft, viele Fehlpässe und zaghaftes Verhalten ließen den MSV absolut nicht ins Spiel finden. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte Max Herrmann per Freistoß. Mehr brachte man gegen die langen Abwehrrecken nicht zu Stande. Besser machten es die Hausherren. Gute Ballstafetten und schnelles Umschaltspiel zeigte die SG vor heimischen Publikum. So war auch der Führungstreffer vollkommen verdient. Nach einer Flanke in den Strafraum konnte Mathis Much den Ball ohne Probleme an Keeper Vierling vorbeilegen. Neuer Spielstand 1:0 (17’). Das Spiel flachte nun etwas ab. Trotz weniger Ballbesitz waren die Hausherren dem Führungstreffer näher als der MSV einem Ausgleich. Dann aber kurz vor Schluss doch die Riesenchance. Heinze setzte sich auf der rechten Seite gut durch, zog drei Gegenspieler auf sich und spielte Kirchhoff frei. Der Defensivspieler verzog etwas überhastet aus 6 Metern. Der Ball ging über das Tor. Eine intensive erste Hälfte war zu ende.

 

Die zweite Halbzeit begann gut für den MSV. Man nahm das Zepter in die Hand. Wollte den Ausgleich. Der Dämpfer ließ jedoch nicht lange auf sich warten. In der Druckphase der Gäste schlug Much erneut zu. Nach einer Flanke von links kamen Kirchhoff und Gräber nicht an den Ball. Berg fiel der Ball überraschend auf den Fuß und landete direkt vor dem einschussbereiten Much. Neuer Spielstand 2:0. Ein herber Knick im Spiel der Schlaubetaler. Der Frust überwog nun. Man beschäftigte sich von nun an mit dem Schiedsrichter. Ehrlicherweise muss jedoch vermerkt werden, dass Norbert Koch (Schiedsrichter) an diesem Tag keinerlei professionelle Äußerungen von sich gab mit denen er das Spiel hätte beruhigen können. Bruchmühle verwaltete nun die Führung. Müllrose lief Angriff um Angriff an. Jedoch blieben alle Bemühungen umsonst. Dann in der 80. Minute doch ein Erfolgserlebnis. Denny Heinze mit dem Anschlusstreffer. Freigespielt wurde er durch Kapitän Björn Koch. Neuer Spielstand 2:1 (80’). Der MSV nun im Sturmlauf mit der Hoffnung auf den Last-Minute-Treffer zum Ausgleich. Dieser blieb leider aus und das Spiel wurde durch Koch fünf Minuten nach dem regulären Ende abgepfiffen.

 

Bitter aber verdient verliert der Müllroser SV also in Bruchmühle. Nun bereitet man sich auf das kommende Heimspiel gegen Union Bestensee vor.

 

Sport frei.

Autor: Tobias Karge





Macht mit und zeigt uns eure tollsten Momente beim MSV! Nutzt bei euren Posts auf Instagram den #msv1898 und euer Foto erscheint auf unserer Instagram-Wall!


Alle Informationen zum Verein, Spielankündigungen, News und Ergebnisse findest du auch auf unserer Facebook-Fanpage.


pfeil  NEWS durchsuchen


pfeil  NEUIGKEITEN



pfeil  ERSTKONTAKT


NACHRICHT SENDEN

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

DEIN WEG ZU UNS