MSV nur 2ter beim Schlaube-Cup

Torschützen

- -

Vorlagen

- keine Auswertung

Schiedsrichter

-

Assistenten

 -
-

nächstes spiel

09.08.2017
FC Eisenhüttenstadt : Müllroser SV

Spielbericht

Es sollte die achte Auflage des Schlaube-Cups werden. Am 04.08.2017 empfing der VfB Fünfeichen die Mannschaften aus Rießen und Müllrose zum Amtsturnier auf der Sportanlage in der Diehloer Straße 8. Zum ersten Mal dabei, der neue Amtsdirektor. Bei den bisherigen Aufeinandertreffen hieß der Sieger in jedem Jahr Müllroser SV. Schon vor der Veranstaltung war klar, dass sich dies beim diesjährigen Turnier ändern könnte. Müllrose reiste personell stark geschwächt an. Björn Koch, Tobias Karge, Max Herrmann, Stefan Ammer, Malte Berg, Elias Ponta, Eric Sellin und Christopher Krüger fehlten. So war es nicht umgänglich die Mannschaft mit Spielern aus der Ü35 aufzustocken, um überhaupt am Turnier teilnehmen zu können. Besonders ärgerlich, Adolf Kampioni – Ersatz für Stammkeeper Stefan Ammer – verletzte sich im Abschlusstraining und fiel beim Schlaube-Cup ebenfalls aus. Der MSV stellte mit Andreas Vierling einen Feldspieler der alten Herren ins Tor.

 

Es galt also die fehlenden Kräfte in welcher Art auch immer zu kompensieren. In der Startformation fanden sich auch Denny Heinze und Jonas Schreier wieder. Beide konnten aus den verschiedensten Gründen bisher nicht wirklich an der Saisonvorbereitung teilnehmen. Dementsprechend schwer fiel es den beiden Offensivkräften ihre Mannschaftskollegen zu unterstützen. Der MSV startete mit dem Eröffnungsspiel in dieses Turnier.

 

1. Spiel: VfB Fünfeichen : Müllroser SV (2:0)

 

Pünktlich um 18 Uhr begann das Eröffnungsspiel. Schnell war klar, dass diese Partie keine hochansprechende werden sollte. Fußballliebhaber sollten vorweggenommen über den gesamten Abend nicht auf ihre Kosten kommen. Müllrose mit stark dezimiertem Aufgebot wie paralysiert. Viele Fehlpässe, sehr geringe Durchschlagskraft und fehlende Konzentration brachten die nicht wirklich stärkeren Kicker aus Fünfeichen oft gut ins Spiel. Dabei hatte der MSV die erste dicke Chance. Nach Foul an Denny Heinze gab es Elfmeter. Jonas Schreier verschoss und wurde wenige Minuten später ausgewechselt. Weiterhin spielte sich die Partie größtenteils zwischen den Strafräumen ab. Die besseren Chancen lagen auf Seiten der Gastgeber aus Fünfeichen. Andreas Vierling, der sich bereit erklärte ins Tor zu gehen, konnte einige in die Tiefe gespielte Bälle abfangen und vorerst schlimmeres verhindern. Der VfB drückte dennoch auf den Führungstreffer. Zwei schnelle Konter sorgten dann auch für zwei schnelle Tore. Müllrose zu ungefährlich vor dem Tor. Endstand 2:0. Zusammengefasst ein sehr unansehnliches Fußballspiel.

 

2. Spiel: Astoria Rießen : Müllroser SV (0:5)

 

Nach der Partie zwischen Rießen und Fünfeichen trat der Müllroser SV zum Abschlussspiel an diesem Fußballabend in Fünfeichen an. Einigermaßen versöhnlich wollte man sich aus diesem Turnier verabschieden. Nachdem der VfB Fünfeichen auch das Spiel gegen Rießen gewinnen konnte, stand dieser dann auch als Turniersieger fest. Müllrose bemühte sich gegen die Astoria eine annehmbare Leistung abzufordern. Der Gegner aus Rießen wirkte nach dem vorher gespielten Match platt. Der MSV hatte keine Probleme. Am Ende stand es 0:5. Die Tore erzielten Marc Beckmann, Paul Herrmann und 3x Sven Weniger.

 

Trotz der personellen Probleme wäre es möglich gewesen auch dieses Amtsturnier für sich zu entscheiden. Auch Trainer Ronny Schulze war der Meinung, dass mit ein wenig mehr Engagement und Konzentration mehr drin gewesen wäre. Hätte, könnte, wenn und aber. Im kommenden Jahr kann man die wohl korrekte Rangfolge im Schlaubetaler Fußball wieder herstellen. Gespielt wird das Amtsturnier dann bei Astoria Rießen.

 

Platzierungen:

 

1. VfB Fünfeichen

2. Müllroser SV

3. Astoria Rießen

Autor: Tobias Karge




danke für die unterstützung