13. Spieltag - Wochenende der Top-Spiele

Mehr Spannung geht nicht. Am kommenden Wochenende treffen gleich vier Mannschaften der Spitzengruppe direkt aufeinander. Für den aktuellen Tabellenführer der Landesklasse Ost aus Müllrose geht es nach Wernsdorf. Der Tabellenzweite aus Niederlehme hingegen, muss zu Blau Weiß Makendorf an den Apfelweg. Preußen Beeskow hat an diesem Wochenende seine Spielpause, da Siethen das Landesklasseteam vor Saisonbeginn zurückgezogen hat.

Über einen Saisonstart nach Maß konnte man beim Müllroser SV schon sprechen, als man auch am 10. Spieltag noch ohne Punktverlust auf Tabellenplatz 1 stand. Nach den Niederlagen gegen Beeskow (Pokal-Achtelfinale) und Wünsdorf (12. Spieltag) behauptet man diesen zwar immer noch, muss sich aber langsam wieder in die Erfolgsspur spielen. Der direkte Verfolger aus Niederlehme punktete hingegen fleißig weiter und lies das 8-Punkte-Polster der Schlaubetaler nun auf 3 Punkte schmelzen.

 

Die Spitzengruppe rückt wieder enger zusammen. Auch der kommende Gegner aus Wernsdorf sammelte kräftig Punkte und postiert sich mit 24 Zählern nur einen Punkt hinter der SG aus Niedelehme. Dahinter folgen Markendorf und Beeskow mit jeweils 21 Punkten.

 

Die Tabellensituation lässt also einen heißen Tanz um die Überwinterung an der Tabellenspitze der LK-Ost zu. Am 13. Spieltag können die Karten komplett neu gelegt werden.

 

Nach dem verpatzten Spiel gegen Wünsdorf steht nun auch der MSV zum ersten Mal in der laufenden Saison unter Zugzwang. Angesichts der personellen Lage, wird dies jedoch eine schwere Aufgabe die es für die Schützlinge von Schulze und Jänisch zu lösen gilt. Neben Paul Herrmann, wird man im Spitzenspiel gegen Wernsdorf auch auf Dustin Berger und Eric Zinke verzichten müssen. Beide sahen am vergangenen Spieltag die Gelb-Rote Karte und müssen nun Ihre Sperre absitzen. Aus eben solch einer Sperre rückt jedoch Elias Ponta wieder mit in die Mannschaft.

 

Ein großer Brocken der Schlaubetalern nun im Weg liegt. Nur gemeinsam wird man diesen aus dem Weg räumen können um wieder in die Erfolgsspur zu finden.

 

Die Trainer sowie die Mannschaft werden sich unter der Woche optimal auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

 

Es gilt Moral zu zeigen und mit erhobenen Hauptes die Tabellenführung zu verteidigen. Anknüpfen sollte man hier an die zweite Hälfte des vergangenen Spieltages, als sich acht Müllroser-Feldspieler gegen einen vollzähligen Gegner aufbäumten und noch zwei Tore erzielten.

 

Sport frei.

Müllroser SV

1.

vs.

Frankonia Wernsdorf

3.


03.12.2016 (Samstag)

14:00 Uhr


Sportplatz Wernsdorf

Niederlehmer Chaussee 1,

15713 Wernsdorf


Thomas Czada

Kai Thomas, Lars Ruderisch


*Quelle: www.muellroser-fussballer.de

Sieg 1 28.11.2015 2:1 (A)
 Unentschieden  1 13.12.2014 1:1 (H)
Niederlage 2 06.06.2015 1:2 (A) ; 27.05.2016 0:2 (H)


danke für die unterstützung