12. Spieltag - Bittere Pille für den Müllroser SV

Noch vor Beginn des 12. Spieltages stand für den amtierenden Tabellenführer der Landesklasse Ost fest, dass es kein leichtes Spiel gegen die Gäste aus Wünsdorf werden würde. Durch die Sperre von Elias Ponta, den verletzungsbedingten Ausfall von Torjäger Paul Herrmann und den arbeitsbedingten Ausfall von Torwart Stefan Ammer musste MSV-Trainer Schulze gleich auf drei Stammkräfte verzichten. Um die Mannschaft aufzufüllen griff man auf Spieler der Ü35 zurück. Falk Küchler und Thomas Gast erklärten sich bereit den Schlaubetalern über dieses schwere Spiel hinweg zu helfen.

 

Das sollte es dann aber noch nicht gewesen sein. Noch in der Warmmachphase musste auch Verteidiger Christopher Fuhrmann passen. Der zentrale Abwehrspieler, der ebenfalls zur Stammelf gehört, konnte aufgrund von Oberschenkelproblemen nur auf der Tribüne platznehmen.

 

Die Zielstellung seitens der Gastgeber war trotz der Ausfälle klar definiert. Ein Sieg musste und sollte her. Schließlich betrat man den Platz als Favorit.

 

Mit dem Spielbeginn sah es zunächst so aus, als würde für den Spitzenreiter alles nach Plan laufen. Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern. Innerhalb der ersten zehn Minuten lies man gleich drei „Hunderter“ liegen. Zwei mal gelang es Christopher Krüger nicht den Ball aus Nahdistanz im Tor unterzubringen. Auch Thomas Gast segelte mit seinem Flugkopfballversuch nur knapp am runden Leder vorbei.

 

Dann in der 20. Spielminute der nächste Schicksalsschlag an diesem Tag. Stürmer und Kreativkopf Krüger muss angeschlagen vom Feld. Damit fehlte Schulze nun der nächste Schlüsselspieler auf dem Feld.

 

Nach 23 Minuten erwischte es den Spitzenreiter der Landesklasse Ost kalt, als Marco Neuendorf zur Gästeführung traf. Gerade einmal fünf Minuten später legte sein Teamkollege Kevin Böger den zweiten Treffer für den MTV nach.

 

Die Gastgeber hingegen dezimierten sich in der 35. Minute selbst, als sie die erste gelb-rote Karte hinnehmen mussten. Das Feld verlassen musste Dustin Berger. Auch er bildet eine wichtige Rolle im Müllroser Offensivspiel. Zwei weitere Böger-Treffer brachten den Favoriten bereits vor der Halbzeit an den Rand einer Niederlage.

 

Bitter für den Müllroser SV: Noch vor der Pause stellte Schiedsrichter Mark Ruhner den nächsten MSV-Akteur mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Eric Zinke musste nach einem Foul im Strafraum das Feld verlassen. Somit war die Partie bereits zur Pause entschieden. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte Torjäger Kevin Böger weiterhin seine Qualitäten und erzielte nach 52 Minuten den fünften Wünsdorf-Treffer.

 

Zwar konnte der Gastgeber in den letzten zehn Minuten durch Treffer von Adolf Kampioni (83.) und Jonas Schreier (87.) zum 2:5 noch Ergebniskosmetik betreiben, an der Niederlage konnten neun Müllroser jedoch nicht mehr rütteln. Durch den deutlichen Sieg klettert der MTV Wünsdorf auf den 13. Tabellenplatz und verlässt somit die Abstiegsränge, während der Müllroser SV seine erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Diese führt jedoch zu keinem Führungswechsel an der Tabellenspitze, Verfolger Frankonia Wernsdorf steht noch vier Punkte hinter dem Team von Trainer Ronny Schulze.

 

Sicherlich lobenswert ist die gezeigte Moral der neun auf dem Feld verbliebenden Spieler. Der gezeigte Ehrgeiz kam an diesem Tage leider zu spät.

 

Sport frei.

 

Quelle: MAZ / Tobias Karge


danke für die unterstützung