12. Spieltag - Zurück in den Ligarhythmus

„Müllrose hat im Pokal verloren. Man sieht, dass die also auch schlagbar sind.“ waren die Worte, die Wernsdorf-Trainer Rene Räck nach dem Pokalderby gegen Beeskow über den amtierenden Tabellenführer der Landesklasse Ost verlor. Befragt wurde er zur aktuellen Situation seines Teams sowie zu den bevorstehenden schweren Spielen gegen Markendorf und Müllrose. Personell geschwächt musste sich der MSV am 12.11.16 tatsächlich eingestehen, dass die Preußen aus Beeskow im Pokalkracher die bessere Mannschaft waren und die Jungs von Schulze und Jänisch zurecht mit einem 1:3 aus dem Wettbewerb schmissen. In Müllrose kann man sich nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren.

 

 

Das Pokal-Aus der Schlaubetaler sollte die erste Niederlage nach mehr als 100 Tagen sein. Eine beachtliche Serie auf die man seitens des MSV zurückblicken kann. Durch die Ausfälle vor und während des Spiels, wird man diese Niederlage aber nicht allzu kritisch bewerten. An den Defiziten zu arbeiten steht trotzdem im Fokus, um sich auf das kommende Spiel gegen Wünsdorf optimal vorzubereiten.

 

Durch das spielfreie Wochenende lässt sich nun auch die Tabelle etwas realistischer betrachten. Wie erwartet steht man nach dem Sieg von Niederlehme über Rüdersdorf mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze. Hinter Müllrose (1) und Niederlehme (2), postieren sich Markendorf, Wernsdorf und Beeskow, welche allesamt 21 Punkte aufweisen. In der Spitzengruppe bleibt es also hart umkämpft. Wer oben bleiben will, kann sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen.

 

Spannend wird der kommende Spieltag allemal. Schließlich konnte MSV-Gegner Wünsdorf zuletzt Markendorf mit 2:1 besiegen und unterlag Wernsdorf nur knapp mit 1:2. Aber auch die Verfolger haben schwere Aufgaben zu lösen. So kommt es zwischen Wernsdorf und Markendorf zum Spitzenspiel, Niederlehme muss sich in Großziethen behaupten und Beeskow erwartet Bruchmühle vor heimischem Publikum.

 

Wie sich der MSV nach der Niederlage im Pokal und dem freien Wochenende präsentiert, wird sich am 26.11.16 um 13:00 Uhr zeigen.

 

Die Mannschaft und die Trainer sind jedoch zuversichtlich und bereiten sich auf das Spiel gegen die Abstiegsgefährdeten Randberliner vor. Es gilt den Grundstein für die kommenden Brocken (Wernsdorf, Markendorf) zu legen.

 

Sport frei.

Müllroser SV

1.

vs.

MTV 1910 Wünsdorf

14.


26.11.2016 (Samstag)

13:00 Uhr

Sportplatz Müllrose, 

Höhenwalder Weg

Mark Ruhner

Martin Gorgas / Sascha Krauz


*Quelle: www.muellroser-fussballer.de


danke für die unterstützung