1. Hauptrunde - Ostbrandenburgpokal gegen Reichenberg

Abermals macht die Liga eine Pause und das Wochenende wird für die 2. Runde des Ostbrandenburgpokals freigeräumt. Nachdem der Müllroser SV mit einem Freilos am 20.08.2016 durch die Ausscheidungsrunde des Pokals gerutscht war, reist man am kommenden Wochenende zum Reichenberger SV. Der Kreisligist aus dem Raum MOL ist den Jungs aus dem Hohenwalder Weg bisher unbekannt. Eine echte Favoritenrolle lässt sich daher nicht im Voraus bestätigen. Schaut man allerdings auf den Klassenunterschied, sollte es dem MSV möglich sein, auch die 1. Runde des Pokals unbeschadet zu überstehen.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren soll der Pokal in dieser Saison wieder mehr Wertschätzung seitens der Spieler, Trainer und Verantwortlichen genießen. Schlussendlich liegt es im Sinne eines jeden Fußballers auch diesen Erfolg verzeichnen zu wollen. Gleich mehrere Spieler aus den eigenen Reihen standen selbst schon des Öfteren im Finalspiel um den Kreispokal, konnten diesen aber am Ende kein einziges Mal in den eigenen Händen halten. Besonders bitter war das Ausscheiden im vergangenen Jahr, als man eine 1:4 Führung verspielte und der zweiten Garde von Dynamo Eisenhüttenstadt mit 5:4 unterlag.

 

Es bleibt also abzuwarten ob es dem Müllroser SV gelingt sich bis in das Finale zu spielen und den Pott nach den Fehlversuchen aus 03/04, 07/08, 08/09, 11/12 und 12/13 endlich in den eigenen Reihen zu wissen.

 

Sport frei.

Volker Scharff

Dr. habil. Günter Schachler, Winfried Tietze


*Quelle: www.muellroser-fussballer.de

-

-

-



danke für die unterstützung