Die stärksten Spiele der Saison 2015/16

Rückblickend gab es in der abgelaufenen Saison 2015/16 eine ausgewogene Leistungskurve des Müllroser Sportvereins. Neben durchschnittlichen Leistungen lieferte der MSV aber auch ab. So dominierte man die Preußen aus Beeskow über 45 Minuten und profitierte gegen die Eintracht aus Königs Wusterhausen vor heimischem Publikum. Gegen Schlusslicht Aufbau Eisenhüttestadt krönte man die Hinrunde mit einem 5:0 Sieg. Das Kräftemessen der Ortsnachbarn zwischen Markendorf und dem MSV entschieden die Schlaubekicker nach starker Mannschaftsleistung in der Rückrunde mit 2:1 für sich.Zum nachlesen gibt es hier noch einmal die Spielberichte.

4 : 3


Torschützen

Koch

P. Herrmann

T. Berger

P. Herrmann


Müllrose demontiert Beeskow in 45 Minuten und muss am Ende doch noch zitter.

Zum Kreisderby gegen Preußen Beeskow mussten die Müllroser auf den rotgesperrten Stefan Ammer sowie auf Eric-Gordan Kirchhoff, Christopher Sagert und Dustin Berger verzichten. Bei den Gästen lief erstmals in dieser Saison Kapitän Michael Ulbrich mit auf. MSV-Coach Ronny Schulze sah sein Team vor dem Spiel gegen die aufstiegsambitionierten Preußen in der Außenseiterrolle. Doch auf dem wieder einmal bestens hergerichteten Spielfeld präsentierten sich die Schlaubetaler spielstark und kompakt wie lange Zeit nicht mehr, kontrollierten und gestalteten die Begegnung nach Belieben.


4 : 0


Torschützen

Sagert

P. Herrmann

P. Herrmann

Koch


Nach dem überraschenden 1:2 Sieg über Frankonia Wernsdorf empfing der Müllroser Sportverein nun die Eintracht aus Königs Wusterhausen zum 14. Spieltag am Hohenwalder Weg. Die sonst personell sehr übersichtlich aufgestellten Müllroser konnten an diesem Spieltag nahezu mit voller Kapelle antreten. So waren C. Krüger, T. Karge und S. Symonovicz wieder zurück im Kader. Verzichten musste man in Hinsicht auf die Vorwoche auf F. Apel. Für die Kicker aus dem Schlaubetal hieß es auch an diesem Spieltag wieder Punkte zu sammeln um den Anschluss an die Top-Teams der Liga nicht zu verlieren.


0 : 5


Torschützen

P. Herrmann

T. Berger

P. Herrmann

D. Berger

P. Herrmann


Mit Abpfiff des 15. Spieltages verabschiedet sich der Müllroser Sportverein mit einer Siegesserie von 3 Spielen und damit 9 erspielten Punkten in die Winterpause.

 

Eine mittelmäßig gespielte Hinrunde konnte man mit starken Leistungen nun doch noch ins rechte Licht rücken und überwintert mit nur 4 Punkten Rückstand auf den 2. Tabellenplatz auf Platz 6 der Tabelle.

 

Am 12.12.2015 fand man sich zum Derby bei der Aufbau aus Eisenhüttenstadt am Diehloer Weg ein. Gegen die Hüttenstädter sah man in den vergangenen Jahren immer „gut“ aus und konnte oftmals drei Punkte einfahren. Dies sollte nun auch in der Spielzeit 15/16 der Fall sein. Mit einem schwachen Auftritt erwies sich die SG leider als echter Abstiegsaspirant. Schade um den Verein, da dieser noch einer der wenigen ist, der zum Derby in der Landesklasse einlädt.


1 : 2


Torschützen

P. Herrmann

C. Krüger


Kämpfen, beißen, ackern! Derbyzeit in der Landesklasse Ost. Ziemlich genau um 15 Uhr ertönte der Anpfiff zum Landesklassen-Kracher am Wochenende im Markendorfer Sportpark. Zu Gast bei den „Blue-Devils“, ist der Ligakonkurrent und Ortsnachbar aus Müllrose. Packende, spannende aber vor allem immer wieder gut besuchte Derbys lieferten sich die beiden langjährigen Landesklassevertreter in den letzten Jahren und stehen sich im aktuellen Teamvergleich auf Augenhöhe gegenüber. Auch die tabellarische Ausgangssituation vor dem Spiel versprach einiges an Emotionen und Spannung. So traf bei bestem Fußballwetter der Zweit- auf den Viertplatzierten.


danke für die unterstützung